Igo Kirchlechner
Home Koran-Finder
previous page Kommentare zum Thema Islam (5) next page

"Es wird die Zeit kommen, in der alle Ausländer vereinigt gegen die braunen Ratten vorgehen werden. Im Gegensatz zu euch haben wir keine Angst vor dem Tod." Selim Türkyilmaz
n-tv, 16.7.15 #Merkelstreichelt - Kanzlerin kann Reem nicht helfen. Das palästinensische Mädchen, das bei einer Diskussionsveranstaltung mit Angela Merkel in Tränen ausgebrochen ist, kann nicht damit rechnen, dass die Kanzlerin ihr hinsichtlich ihrer bevorstehenden Abschiebung hilft. Allerdings wird es bald ein neues Gesetz geben, das Reem nutzen könnte.
Igo Kirchlechner - Klar könnte Merkel helfen, und wenn es nur unter dem Argument wäre, dass wir keine jungen, bereits integrierten und vielversprechenden Leute wegschicken können, die unsere Wirtschaft und überalterte Gesellschaft dringend braucht. Statt uns völlig zu überladen mit Menschen, die oft weder wollen noch können. Aber Frau Merkel ist weiter nichts als ein Computer mit einem FAQ-Auskunftsprogramm und einem vorprogrammierten Handlungsschema. Nett, dass die Nicht-Mama Merkel einem Mädel - wenn auch völlig hilflos - den Kopf streichelt. Wir brauchen mehr Macher in der Politik auch bei den kleineren Dingen, und weniger Leute, die nur so tun als ob. Und Beamte schon gar nicht.
Cedric Höppner @Igo Kirchlechner - Deutschland ist das einzige Land, in dem man auf Asyl klagen kann. Wer es wirklich verdient, der hat auch die faire Chance, hier längerfristig oder meinetwegen ewig zu bleiben. Allerdings ist das wiederum auch für viele eine gute Möglichkeit, die Zeit des Aufenthalts zu verlängern, denn die Verfahren werden nie unter einem halben bis dreiviertel Jahr abgewickelt. Jedenfalls gibt es Wege und Möglichkeiten für solche bereits gut integrierten Kinder.
Igo Kirchlechner @Cedric Höppner - Deutschland ist ein elender Beamtenstaat, und vieles ist total überorganisiert. Profiteure sind die Beamten selbst, und viele von ihnen sitzen nun auch in der Politik und bedienen sich nach Belieben. Wenn es "Wege und Möglichkeiten" gibt, warum sagt Frau Merkel das nicht und weist jemanden von ihrem grossen Team an, sich drum zu kümmern? Stattdessen lässt sie das Mädel hoffnungslos und ratlos allein, wie es schien. Wir brauchen einen "INTELLIGENZ NUMERUS CLAUSUS" auch für Zuwanderer, und das ganz unabhängig von Regeln und Dienstvorschriften. Und bitte weniger Islam!!
FOCUS-Online Panorama, 16.7.15 "Finito! Keinen mehr reinlassen." Es herrscht eine bedenkliche Stimmung in unserer Gesellschaft gegenüber dem Islam. Auf der Straße begegnet man Menschen mit offenen Vorurteilen gegen Muslime. Huffington-Post-Reporter Marcel Bohnensteffen wollte wissen: "Was finden die Deutschen gut am Islam?"
Igo Kirchlechner - Ich finde gut, dass Muselmann 4 Frauen haben und sich nebenher auch noch Sklavinnen halten kann. Fremdgehen wird mit dem Tod betstraft, aber meistens nur, wenn die Frauen das machen. Auch gut. Und man kann sie "beackern", wann, wie und wo man will. Toll! Wobei einige meinen, das betrifft nicht nur die eigenen Frauen oder Sklavinnen, sondern jede, die einem über den Weg läuft. Aha, daher! Und man kann sie verkloppen. Praktisch! - Siehe K 4:3 - K 2:223 - K 4:34
Denise Hackmann @Igo Kirchlechner - Irgendwie verwechselst du da was! Dein sogenannter Muselmann, wie du ihn nennst, darf keine 4 Frauen haben! Mohammed hatte zwar vier Frauen, die er aber lediglich aufgenommen hat, um sie zu beschützen! Waren sogar mehr als vier! Bitte mal aufklären lassen!
Igo Kirchlechner @Denise Hackmann - Hallo, Denise, nun hab ich mir extra die Mühe gemacht, die Verse mit dranzuhängen. Klick mal auf den 1. Link in meinem Kommentar, dann siehst Du schon. Und auch die anderen beiden sind sicher interessant, und im Grunde auch viel schlimmer. Warum regt Dich das nicht auf? Hier noch ein Chart von Muslims für Muslims, das betrifft den Bio-Jihad. Und da sind auch bis zu 4 Frauen drin.
Denise Hackmann @Igo Kirchlechner - Und selbst wenn dein sog. Muselmann 4 Frauen haben dürfte, wäre es egal, solange keine benachteiligt ist. Ein katholischer Pfarrer nimmt sie sich heimlich, und die Kinder werden in Heime gesteckt, damit bloß niemand dahinter kommt! Oder sie vergreifen sich gleich an Kindern! Tolle Sache, nicht.
Igo Kirchlechner @Denise Hackmann - Ja, die Kirchen haben auch viel Mist gebaut. Aber die Anleitung dafür gab’s nicht in der Bibel. Beim Koran ist das anders. Klar, wenn’s Dich nicht stört, dass Dein Mann mehrere Frauen oder Freundinnen (?) hat, gut für ihn, sofern er polygam veranlagt ist oder eine allein (Du) ihm nicht genügt. Ich selbst kann aber nicht verstehen, wie ein Frau freiwillig zum Islam übertritt. Denn der Islam diskrimiert die Frauen gewaltig und macht Männer oft zu überheblichen Machos. Klick mal ein wenig im "Koran-Finder" (oben) herum, dann siehst Du schon. Und dann klick auch noch mal hier, dann kennst Du meine Einstellung. Zum Glück ist die bei uns in Deutschland (noch) nicht mit dem Tode bedroht.
.
Louis M Beton @Igo Kirchlechner - Muslime dürfen bis zu 4 Frauen haben. Das setzt aber voraus, dass sich keine benachteiligt fühlen darf. Ist das nicht gegeben, so darf er keine 4 Frauen haben! Ganz einfach. Und bevor du hier eine deutsche Interpretation des Korans von irgendeiner Internetseite holst - welche vor allem sehr hobbymäßig aussieht und sicher nicht von ’nem offiziellen Verein kommt - gehe lieber mal in eine Moschee und unterhalte dich mit einem Gelehrten! Koran altarabisch, alles andere sind Interpretationen. WWW.SHOPART.COM ist übrigens die Site, aus welcher du deine information nimmst - ehrlich?
Igo Kirchlechner @Louis M Beton - Ich finde es immer lustig, wenn mir jemand mit "ehrlich" kommt, der seine gesamte Identität und oft auch alles, was er wirklich zum Thema denkt, verheimlicht. Ja, Du hast recht. Aber wenn Du gelesen hättest, dann hättest Du es wissen können. ShopArt mache ich seit 1996, als das Internet zu uns kam. Bin also Pionier in Deutschland für Kunst im Netz. Amateurhaft? Trifft zu, mache es aus Spaß und nicht, um Geld damit zu verdienen. Und es ist reines Html, nichts aus irgendeiner Webdesign-Retorten-Software. Und mir ist Inhalt wichtiger als komplizierte Verpackung. Eines ist sicher: Du wirst keine Site im Netz finden, die ähnlich aussieht wie ShopArt, und das ist ja auch schon was. Kannst Dich ja mal reinklicken. Und was den Islam betrifft, so hat mich die Künstlerin Thyra Thorn letztes Jahr infiziert mit dem Wahnsinn, den man in dieser Religion entdecken kann. OK, das Alte Testament ist auch nicht viel besser, wurde aber kürzlich vom Papst für die Liturgie abgeschafft. Also ein Anfang. Ich hoffe, es gibt irgendwann eine totale, spirituelle Abrustüng bei allen Religionen. Denn sonst läuft die Welt in eine Katastrophe hinein. Ach ja, das mit den 4 Frauen. Ich finde eine manchmal schon recht nervig. Vier? - Absolute Katastrophe! Aber gut, wenn man Gebährmaschinen braucht für den "Bio-Jihad". Und Deine Argumente gegen mein Koran-Verständnis: 1. Ich hab ihn beim WebDesignen auswenig gelernt, aber mir ist nun dauernd übel. 2. Du bist scheinbar recht gut getrichtert worden mit Islam. Aber wenn Du mehr Argumente gegen Islam-Skeptiker brauchst, dann such Dir hier noch welche aus. Ich brauche keine Vorbeter, bin gewohnt, selbständig zu denken und zu handeln. Kann ich auch Dir nur empfehlen!
Louis M Beton @Igo Kirchlechner - Bitte schau mal nach bei den "Schwertversen", damit du Bescheid weißt, was Jihad bedeutet, welcher eigentlich nicht mehr ist als Selbstverteidigung.
Igo Kirchlechner @Louis M Beton - Schwertverse zum besseren Verstandnis des Jihad?? - Was meinst Du, wer die liest, um den Koran besser zu verstehen? 5% - 10%? - Ich tippe auf 0,001%. Einfacher ist es doch, den "Fachmann" zu befragen, wie Du es ja auch schon vorher empfohlen hast. Hier ist so eine Verblödungs-Auskunft.
Louis M Beton @Igo Kirchlechner - Also, Igo, schön langsam habe ich das Gefühl, dass du hier nur Werbung für deine supertolle Website machen willst!
Igo Kirchlechner @Louis M Beton - Louis, ich rechne es Dir hoch an, dass Du als Muslim nun nicht in die Fäkalsprache ausweichst, wie so viele Deiner Glaubenskollegen, wenn sie nicht wirklich sachlich argumentieren wollen oder können. Danke auch für’s "Like" bei meiner langen, aber für Muslims wohl nutzlosen Antwort zum eigentlichen Thema hier ganz oben. Aber unterlass es bitte, über die Dörfer der Haarspaltereien, Vertuschungen und Verdächtigungen zu gehen, das macht jegliche Diskussion entweder endlos oder nutzlos. Warum ich meine islamkritischen Anmerkungen bei ShopArt und Thyra Thorn "geparkt" habe, geht Dich eigentlich nichts an, zumal Du es für Dich wohl vorziehst, in Anonymus-Manier kaum etwas über Dich selbst preiszugeben. Nur so viel: Die Zielgruppe, die ich mit Kommentaren wie diesem hier zu erreichen hoffe, ist für Kunst-Promotion völlig ungeeignet. Mein Anliegen ist, dass möglichst viele den Koran "kritisch" und ungefiltert lesen, und da habe ich dann doch einiges gemein mit den Salafisten. Problematisch bei Diskussionen wie hier ist, dass die meisten den Koran überhaupt nicht kennen oder - so wie vermutlich Du - so geblendet sind, dass sie all das überlesen oder verdrängen, was für einen "Kuffar" und westlich orientierten Menschen wie mich bedrohlich erscheint. Daher hab ich den "Koran-Finder" programmiert, der sicher noch viele Mängel hat. Wenn ich nun noch auf Hadithen und andere "Islam-Weichspülungen" hinweise, dann bringt’s noch mehr Verwirrung, als der Koran ohnehin schon in sich birgt. Auch reicht es, wenn man ihn so versteht, wie der IS und die Salafisten, nämlich wörtlich. Und dann erkennt man auch die Gefahr am besten, die im Koran liegt und Grund dafür ist, warum IS, Boko Haram und andere so brutal vorgehen. Aber falls Du Korrekturen anzumelden hast, dann wäre ich Dir wirklich verbunden. Hierfür sollten wir dann aber über unsere normalen E-Mails gehen.
Louis M Beton @Igo Kirchlechner - Du wirfst doch mit Begriffen wie Bio-Jihad um Dich. Daher meinte ich. Du sollst Dich doch mal erkundigen.
Igo Kirchlechner @Louis M Beton - Louis, bis vor einem Jahr ging mir eigentlich alles hinten vorbei, was mit Religion zu tun hat. Ähnlich, wie auch das Liebesleben der Kieselsteine. Mein Problem ist wohl, dass ich gewohnt bin zu denken und nicht andauernd andere zu fragen, um dann noch mehr verblödet zu werden, als ich vielleicht jetzt schon bin. Denn alles ist ja relativ. Muslims müssen ja Fragen stellen, denn den Koran versteht bekanntlich niemand richtig, ausser ein paar "Eingeweihte". "Bio-Jihad" gibt’s natürlich nicht. Auf die idee kam Mohammed damals noch nicht, um eine Demokratie zu dominieren. Aber es gibt dieses hier.
.
Katja Härtel @Igo Kirchlechner - Vier Frauen, aber keine darf benachteiligt werden? Das ist ein Ding der Unmöglichkeit und ein Widerspruch!
Igo Kirchlechner @Katja Härtel - Ja, das Problem mit dem "Gleichgewicht" hat Allah auch erkannt, und es zumindest teilweise geregelt K 4:129. Denn der Allerhabene kümmert sich ja um jede Kleinigkeit, sogar um’s Waschen nach der Notdurft. So ganz bin ich aber auch nicht draus schlau geworden, da muss man wohl in Ergänzung noch ein paar Hadithen lesen. Heute könnten da ja auch die Blauen Tabletten helfen, wenn einem eine von denen plötzllch gar zu schiach erscheint (Augen zu und durch!). Oder scheiden lassen und eine Neue holen, kaufen oder erbeuten, geht ja auch. Islam ist tolerant!
.
JIHAD is OVER @Igo Kirchlechner - Das Schariagesetz kennt verschiedene Rechte für verschiedene Gruppen von Menschen. Frauen gehören einer dieser speziellen Klassen an.
Die Frau hat auf mancherlei Art und Weise im Schariagesetz nicht die vollen Rechte: Hadith Abu Dawud 11, 2155, stellt Kamele, Sklaven und Frauen auf eine Stufe. "Mohammed sprach: Wenn einer von euch heiratet oder sich eine Sklavin kauft, dann soll er sagen: ‘Oh Allah, ich frage Dich nach dem Guten in ihr und nach dem Gemüt, das Du ihr gegeben hast. Ich nehme bei Dir Zuflucht vor dem Bösen in ihr und vor dem Gemüt, das Du ihr gegeben hast.’ Wenn er ein Kamel kauft, soll er auf die Spitze seines Höckers greifen und etwa das Selbe sagen."
Der Mann herrscht über die Frau, und sein Status in der Gemeinschaft hängt davon ab, wie sich seine Frauen benehmen. Lt. Scharia m3.13 gibt es zwei verschiedene Arten von Vormundschaften. - Solche, die ihre weiblichen Mündel zwingen können, jemanden zu heiraten, und solche, die dies nicht dürfen. Scharia m8.2 besagt, dass ein Vormund seine vorpubertäre Tochter nicht für einen geringeren Betrag an jemanden verheiraten darf, als den, der für vergleichbare reife Bräute üblich ist.
Und die wichtigste Sache, die eine Frau mit in die Ehe bringt, ist ihre Vagina. (Bukhari 7,62,81) Mohammed sprach: "Das Ehegelübde, das am ehesten befolgt werden muss, ist das Recht des Ehemanns, sich an der Vagina seiner Ehefrau zu erfreuen." Und so verflucht Allah auch die Frauen, die sich dem Sex widersetzen. (Bukhari 7,62,121) Mohammed: "Wenn eine Frau sich weigert, dem Wunsch des Ehemanns nach Sex nachzukommen, dann werden die Engel sie die ganze Nacht lang verfluchen." Die Frau sei ihrem Ehemann ein "Acker" ganz nach seinem Belieben (Koran 2:223), und wenn sie sich widersetzt, kann sie von ihm auch gezüchtigt werden (Koran 4:34).
Rais Keller @FOCUS online - In meinen Augen ist so eine Frage schon ein wenig provokativ. Ich persönlich könnte, obwohl ich den Koran gelesen (und nicht verstanden) habe, auch nix Positives sagen. In den meisten Ländern, in denen der Islam Staatsreligion ist, ist das Leben eine ziemliche Scheiße. Nix mit Freiheit, Meinungsvielfalt oder Biergärten. Sogar die asiatische Variante in Indonesien taugt nur noch als Urlaubsparadies. Und bevor sich die Stubenhocker empört auf mich stürzen: Ich hab mich gute zwei Jahrzehnte in verschiedenen islamischen Staaten aufgehalten. Inshallah ändert sich mal irgendwann etwas zum Guten! Maasalam!
Paul Stefan Martin @Rais Keller - Ja, das Leben dort ist Scheiße. Deshalb kommen sie ja her zu uns. Wenn es aber hier in dem Tempo mit der Islamisierung weitergeht, ist es bald so beschissen bei uns wie in Eselfickhausen auch.
Igo Kirchlechner @Rais Keller - Ich fahre schon lange in kein Land mehr, das muslimisch dominiert ist. Denn das, was aus dem Koran hervorgeht, verstärkt durch immer neue Internet-Appelle des IS, kann bei labilen Gemütern jederzeit zu neuen "Aktivitäten" führen. Bei uns zu Hause ist das Risiko geringer, es kann aber auch passieren. Und viele junge Frust-Muslime wollen ja nun auch möglichst schnell als Märtyrer ins Paradies, und da ist es dann von Vorteil, wenn man noch einige "Begleiter" mitbringt.
Kronen Zeitung 16.7.15 Die türkische Liste bei der Wien-Wahl ist das Thema des Tages! - Sollte die geplante "Türkische Liste" tatsächlich für die Wahl am 11. Oktober kandidieren, dürfte das vor allem der SPÖ schaden. Denn die Liste könnte nicht nur bisherige rote Wähler abziehen, sondern zudem der FPÖ in Sachen Themensetzung und Mobilisierung helfen.
Igo Kirchlechner - Dies ist eigentlich schon längst zu erwarten. Besser noch wäre eine Parteien-Gründung. 10% haben sie eh bald schon. "UPÖ - Ummah-Partei-Österreich" wäre wohl die richtige Bezeichnung. Obwohl gläubige Muslime in Wirklichkeit keine Nationalität kennen. Früher hätte man sie wohl als "vaterlandslose Gesellen" bezeichnet, aber das traut sich heute niemand mehr.
Sonja Mienert @Igo Kirchlechner - Wenn die das dürfen, wird’s Zeit, dass das Volk die Regierung stürzt!!!
Igo Kirchlechner @Sonja Mienert - Lenin sagte: "Die Kapitalisten werden uns noch den Strick verkaufen, mit dem wir sie aufknüpfen" - 10% Muslims benutzen unsere Demokratie, um sie abzuschaffen und die Scharia einzuführen. Und 90 % Andersdenkende schaun zu. "Wehret den Anfängen" ist eigentlich schon viel zu spät.
FOCUS online 17.7.15 Nach 22 Jahren ist es nicht mehr die Arbeitslosigkeit, vor der sich die Deutschen fürchten. 35% sind einer Umfrage zufolge zunehmend besorgt über den wachsenden Flüchtlingsstrom, berichtet der GfK-Verein, Nürnberg. Im Jahr 2014 seien es nur 13% gewesen.
Igo Kirchlechner - Es ist nicht die Zuwanderung generell, die mich beunruhigt. Flüchtlinge kommen nicht nur mit ihrem nackten Leben her, um das sie bangen, sondern viele haben auch irgendeine Form von Islam im Gepäck, und das macht mir und vielen anderen wohl Angst. Uns "Angsthasen" zu unterstellen, wir seien Rassisten oder Rechtsradikale, ist sträflicher Leichtsinn und kann in naher Zukunft schlimme Folgen zeitigen. Denn es baut Fronten auf, die eigentlich gar nicht existieren. Die Gefahr bei einigen der nun herüberschwappenden Moslems besteht darin, dass ihre religiöse Denk-und Handlungsweise je nach Herkunftsland und eigenen Erfahrungen viel archaischer ist als die unserer "eingeheimateten" Muslime. Von ihnen Anpassung und Integration zu erwarten, ist wohl so etwas wie die Quadratur des Kreises, also unmöglich. Hoffnung könnte nur auf ihren Kindern beruhen, sofern man verhindert, dass auch denen von ihren Eltern, in Moscheen und Koranschulen das Gehirn religös blank gewaschen wird.
Haidy Ste Cklina @Igo Kirchlechner - Nur so zur Info. Auch ich war Mitglied des Islams. Meine Mutter ist Muslimin, und sie versuchte, mir diese Religion einzuprügeln. Sie hat mir verboten, mit nicht islamischen bzw ungläubigen Kindern zu spielen, da sie einen schlechten Einfluss auf mich haben würden. "Allah wird es nicht dulden", sagte sie mir immer. Ernsthaft: So, wie die Familie meiner Mutter den Islam auslebt, sind so einige "Vorurteile" gar nicht mal so abwegig. Ich musste früh, mittags und abends beten. Sie hat von mir erwartet, dass ich in der Schule in den Pausen ein Gebet aufsage. Und ganz ehrlich, ich weiß noch heute nicht, worüber ich sprach, als ich gebetet habe. Es war eine andere Sprache. Ich persönlich will nichts mit dem Islam zu tun haben, obwohl ich wirklich nur gelernt habe, dass der Islam die einzig richtige Religion ist. Mir wurde der Islam sehr zwanghaft und negativ beigebracht. Das, was der Islamismus macht, stimmt nicht dem überein, was im Koran steht. Wobei ich erwähnen möchte, dass ich vom Christentum genau so wenig halte, bevor ein Shitstorm kommt. Ich rede aus Erfahrung.
FOCUS online Politik 25,2,15 Stephen Hawking warnt vor dem größten Fehler der Menschheit. - Menschliche Aggression ist schlimmer als Umweltkatastrophen. Nur "Empathie" sichert die Zukunft der Menschheit.
Igo Kirchlechner - Derzeit liegt die schlimmste Streitursache der Menschheit in den unterschiedlichen Auffassungen von Religion. Und eines nicht allzufernen Tages wird man wohl begreifen, dass der Religionskonflikt ein Gordischer Knoten ist. Frieden kann es erst dann geben, wenn die Welt neu eingeteilt wurde in Fundamental-Religöse-Staaten und andere. Statt des früheren Eisernen Vorhangs gibt es dann vorübergehend eine Religions-Barriere, wie es die Israelis bereits begonnen haben. Derzeit undenkbar zwar bei z.B. 1,5 Milliarden Muslims weltweit, aber machbar dann, wenn sich die Menscheit durch Knopfdruck einiger Wahnsinniger auf die Hälfte oder weniger reduziert hat und man es überdrüssig ist, sich weiterhin wegen Religion die Köpfe einzuschlagen. Die Alternative zu diesem schlimmsten aller Szenarien wäre, dass man es schafft, das Religions-Syndrom (gutartig oder bösartig) in den Köpfen aller Menschen zu neutralisieren. Wobei nicht gesagt sein soll, dass aus moderaten Religionsanhängern Terroristen werden müssen. Aber sie könnten es. - So zumeist zeigen es immer wieder Fälle, bei denen moderate, fürsorgliche Eltern fassungslos die Abdrift Ihrer Kinder zu Extremisten und Terrorismus beweinen. Indien hat eine solche Trennung übrigens zu Zeiten Mahatma Gandhis trotz seines Einspruchs vollzogen. Bei Erlangung der Unabhängigkeit von Britannien beschloss man die Schaffung Pakistans verbunden mit einer der größten Völkerwanderungen des letzten Jahrhunderts. Nur deshalb ist heute die Situation im indisch-pakistanischen Raum halbwegs überschaubar.
FOCUS-Community-Team - Dieser Nutzer-Kommentar wurde nach Prüfung unter dem Artikel nicht veröffentlicht.

n-tv Politik 18.7.15 Bombe beim Zuckerfest - IS tötet mehr als 100 Muslime. Millionen Muslime feiern das Ende des Fastenmonats Ramadan. Bei den Feierlichkeiten in einer irakischen Stadt explodiert plötzlich ein Auto. Ein Selbstmordattentäter des IS hat die Bombe gezündet und reißt mehr als 100 Menschen mit in den Tod.
Kanela Lokemali - Der Islam scheint weltweit die einzige Religion zu sein, die man auslegen kann wie man gerade lustig ist. Und keiner geht dagegen vor, am wenigsten die Muslime. Leute, geht auf die Straße, grenzt Euch explizit ab, zeigt allen was ihr vom IS haltet. Ansonsten werdet ihr weiterhin mit denen in einen Topf geworfen. Die schlachten eure Mitgläubigen ab, und von den richtigen Muslimen höre und sehe ich nichts. Woran liegt das?
Gülhan Sen @Kanela Lokemali - Ganz einfach. Man hat sich sehr wohl offiziell distanziert. Hat man jemals davon gehört? Wurde darüber berichtet? Wurde es ausgestrahlt? Na, daran merkt man, dass ein bestimmtes Bild dieser Religion entstehen soll.
Igo Kirchlechner @Kanela Lokemali - Kanela, lies den Koran kritisch dann kannst Du vielleicht die Wurzel allen Übels erkennen. Und wer sich dagegen wendet, der lebt auch hier nicht mehr lange. Erdogan sagte: "Es gibt weder moderaten noch radikalen Islam. Islam ist Islam. Basta!"
Christoph Lühr @Kanela Lokemali - Ach, die Christen können die Bibel doch auch auslegen wie sie lustig sind. Warum sonst gibt es so viele unterschiedliche Christliche Gruppen und Sekten: Protestanten, Katholiken, Orthodoxe, Zeugen Jehovas, Adventisten, Mormonen, Kreationisten, Piusbruderschaft, Amish, KKK, etc. Alle berufen sich auf die selbe Bibel und können ihren Glauben begründen.
Igo Kirchlechner @Christoph Lühr - Hier gibt’s Leute, denen scheinbar nur daran liegt, Dinge zu zerreden und von Hölzchen auf Stöckchen zu kommen. Sie freuen sich fast darüber, dass der Ast, auf dem sie selbst bequem sitzen, gleich abbricht. Es ist verrückt, vor einem Vulkan zu warnen, der schon lange erloschen ist, wobei doch gleich daneben einer gerade heftig ausbricht und bei Explosion die ganze Welt in eine Eiszeit katapultieren kann. Und für all die Rechtgläubigen hier: Wenn euch die Verdummungs-Argumente ausgehen sollten, dann könnt ihr euch hier noch ein paar weitere rauspicken.
Gülhan Sen @Igo Kirchlechner - Igo, auch du wirst wieder gesund.
Igo Kirchlechner @Gülhan Sen - Ich bin Atheist, und wir beide wissen, dass Leute wie ich die Schlimmsten von allen sind, krank und nicht wert, auf dieser Welt zu leben. Nur gut, um am jüngsten Tag kochendes Wasser trinken zu müssen um dann ins ewige Feuer der Verdammnis geworfen zu werden. So ist das zwar, aber was meinst Du, wie soll ich das finden?
Gülhan Sen @Igo Kirchlechner - Lieber Igo, es ist ganz allein deine Entscheidung als Atheist zu leben. Keiner zwingt dich dazu. Nein, Atheisten sind nicht die schlimmsten, es gibt bei allen welche, die "schlimm" sind, ob Christen, Muslime, Juden oder Atheisten. Ich persönlich kann es mir zwar nicht vorstellen, Atheist zu sein, doch ist es jedem selbst überlassen.
Igo Kirchlechner @Gülhan Sen - Danke Dir, Du bist offenichstlich ein "Moderater". Leider steht’s zumindest für mich im Koran lesbar ganz anders, und der ist ja nun mal für Euch "die Richtschnur für die Rechtschaffenen". Sorry, dass ich das so sage: Für mich gehort der Koran eingeschlossen in den Waffenschrank oder ganz einfach weg. Denn korrigieren darf man den ja nicht, wie auch Hamed Abdel-Samad sagte.
Gülhan Sen @Igo Kirchlechner - Igo, einschließen nicht. Die Bibel ist auch nicht hinter verschlossenen Türen. Eine Einheit, aber darauf kann man noch lange hoffen. Jeder denkt an seinen Vorteil. Von Hamed halte ich nicht viel, sorry.
Igo Kirchlechner @Gülhan Sen - Muslims müssen jeden hassen, der wie Abdel-Samad Kritik an ihrem Glauben übt, das steht so im Koran. Und Du bist ein guter Muslim. Atatürk hat es noch viel schlimmer formuliert als Abdel-Samad, Aber von dem hältst Du sicher auch nichts, obwohl er die Türkei in die Neuzeit gebracht hat.
Es ist halt so mit uns wie bei den Computern: Muslims laufen unter DOS und Christen unter Apple, und da gibts immer Unverträglichkeiten, das wird sich nie ändern. Die einzigen, die relativ problemlos mit allen können sind die Atheisten, und die laufen unter UNIX. Komischerweise hasst der Koran die am meisten, ich bin ja so einer. Bibel, Thora und Koran - für mich gehören die alle in den Müll und ersetzt durch die UN-Menschenrechts-Konvention.
Und hier noch eine wahre Geschichte für Dich: Ich lebe derzeit in den Tropen, und vor 3 Jahren hatte ich Termiten im Haus, die hauptsächlich in meinen Bücherschrank einfielen. Alle Bücher waren zerfressen und vernichtet, bis auf eines: die Bibel der Zeugen Jehovas, die ich mir vor Jahren mal andrehen liess. Schade, dass der Koran da nicht mit drin war um zu sehen, ob dem was passiert wäre. Nun denke ich und wohl auch Du, dass die Bibel einfach so eklig ist, dass nicht mal Termiten sie mögen. Stell Dir vor, das Gleiche wäre passiert mit dem Koran. - Ich würde sagen: "Der ist ungenießbar." Aber Du würdest wohl rufen: "Allahu Akbar! - Er hat ein Wunder vollbracht!" Wenn Du möchtest, schick ich Dir ein Foto von der Bibel, die ich immer noch habe aber nie lese. Der Koran macht mir schon genug Bauchschmerzen.
.
Selim Türkyilmaz - Es wird die Zeit kommen, in der alle Ausländer vereinigt gegen die braunen Ratten vorgehen werden. Unter den Ausländern rumort es schon länger. Unabhängig welcher Nationalität, fühlen sich die meisten zweitklassig behandelt. Selbst katholische Italiener machen ihren Unmut breit. Und glaubt ja nicht, braunes Gesocks, dass wir nicht im Stande wären uns zu verteidigen. Wir haben im Gegensatz zu euch keine Angst vor dem Tod! Euren islamophoben Faschismus könnt ihr nicht hinter euren lächerlichen Aussagen verbergen. Der Rassismus ist so offenkundig wie nie zuvor!
Angelika Leus @Selim Türkyilmaz - Welch ein Satz: "Im Gegensatz zu euch haben wir keine Angst vor dem Tod". Das klingt ja beinahe wie eine Kriegserklärung.
Igo Kirchlechner @Selim Türkyilmaz - Warum so aggressiv? Muslime sollen gut sprechen oder gar nicht und sich lieber abwenden, wenn dumme Kuffar argumentieren. Du bist unislamisch. Aber egal, das, was Du wohl meinst ist das hier. Und Hitler beneidete Eure Religion deshalb, weil sie todesmutige, tapfere Krieger schafft, wie man ja nun bei den vielen Selbstmord-Attentätern sieht. Mohammed konnte solche Leute auch gut gebrauchen bei seinen Feldzügen, aber der hat noch keine Explosionsgürtel gekannt. Nur die Japaner mit ihren Kamikaze-Fliegern und Torpedo-Tauchern waren Euch voraus.
.
Mar Tina @Igo Kirchlechner - Igo, ich finde folgendes: Sure 2:256 "Es gibt keinen zwang Glauben" und Sure 10:99 "Und hätte es dein Herr gewollt, so wären alle miteinander gläubig geworden. Willst du also die Menschen dazu zwingen, dass sie glauben?" Daran siehst Du schon, dass die ISIS mit dem Islam nicht wirklich konform laufen. Ganz zu schweigen von den widerlichen Gräueltaten, die mit friedlicher und barmherziger Religion nichts zu tun haben.
Igo Kirchlechner @Mar Tina - Natürlich gibt es auch einige gute Texstellen im Koran, aber die sollte man wirklich "im Kontext" lesen. Übrigens gibt es für fast jedes Pro im Koran auch ein Kontra, dazu dann noch einige Abrogationen, aber da wird’s dann richtig kompliziert. Der normale Muslim ist mit seinem Koran eh schon überfordert. Darum braucht’s ja auch "Vorbeter", d.h. Leute, die einem den Koran nach Gutdünken eintrichtern. Am besten machen’s noch die Salafisten und Guru Pierre Vogel. Wenn Du magst, dann kannst Du hier lesen, was Islam-Flüsterer Jürgen Todenhöfer von sich gab über die Koran-Vergehen des Kalifen Baghdadi und auch seine "10 schönsten Koranstellen", die aber 23 Verse sind.
.
Ruki Tunc @Igo Kirchlechner - Ich habe sehr viele deutsche Freunde, die ich sehr gerne habe und froh bin sie kennen gelernt zu haben. Mit Hass habe ich nichts am Hals und ich bin eine gläubige Muslimin. Somit ist deine These, der Islam lehre Hass, widerlegt! Ein Positives widerlegt tausend Negatives!
Igo Kirchlechner @Ruki Tunc - Ruki, bitte versteh richtig: Ich wende mich nicht gegen gute Menschen, gleich welcher Religion. Ich warne nur vor dem Koran, der so leicht von vielen so falsch verstanden werden kann. Einige Passagen dieses Buches sind heute alles andere als "eine Richtschnur für die Rechtschaffenen". Die Absicht und die Gefühle, die Du und andere in euren Glauben hineininterpretieren, sind lobenswert. Aber die Realität und das, was euer Dogma, der Koran, in nur wenigen von euch verursacht, ist katastrophal. Man sieht es hier an diesem n-tv-Bericht wie auch sonst in Presse und Fernsehen. Und auch islamfreundliche Medien wie Al Jazeera berichten über Furchtbares. Egal ob richtig oder falsch verstanden, und gleichgültig, ob das nichts mit dem Islam zu tun hat: So lange es dieses Buch gibt, werden sich immer wieder Verbrecher auf dieses Buch berufen und Anhänger finden. IS hat derzeit einige Millionen, auch wenn viele von ihnen noch passiv sind. 65-70% liebe Mulime von derzeit 1,5 Milliarden werden es nicht verhindern, dass böse 25-30% die Welt aus den Angeln heben. Und selbst, wenn es nur 10% waren, es sind dann immer noch 15 Millionen. Bitte, schau Dir mal diesen YouTube-Clip an. Darin kommt eine genau so liebe Muslimin zu Wort wie Du es bist.
.
Carl Friedrich Wilhelm Großmann @Igo Kirchlechner - Wie sollen die anderen Muslime irgend was machen können, wenn die USA, Israel, Türkei und die arabischen Emirate dem IS Rückendeckung geben?
Igo Kirchlechner @Carl Friedrich Wilhelm Großmann - Als ich in meiner Jugend davon erfuhr, wie sehr die katholische Kirche bei den Gräueln der Nazis wegschaute, bin ich ausgetreten. Warum passiert das nicht bei den Muslims, die nun sehen, wie die Scharia wütet im IS, aber auch bei den Saudis und anderswo? Und wie sehr Euer mehrdeutig geschriebenes "Heiliges Buch" immer wieder zu Fehlinterpretationen und Gräueltaten führt. Aber auch zur Absonderung von Menschengruppen und Gesellschaften. Wäre ich Muslim, ich würde mich schämen, einer Glaubensgemeischaft anzugehören, die all dieses und noch viel mehr duldet. Und ehrlich, ich kenne den Koran vor- und rückwarts, und auch mir ist die Angst gekommen vor Höllenfeuer und ewiger Verdammnis. Und auch die darin verankerte Aufforderung an die Glaubensbrüder, denjenigen zu töten, der abtrünnig wird. Ich denke, es ist letzlich Feigheit und Psychoterror des Korans, die die Ummah der Muslime so stark (faschistisch?) zusammenschweißt. Bitte verzeih, dass ich die Dinge subjektiv sehe, aber ich denke, Du tust das auch und hast bei uns das Recht dazu. Wir Kuffar müssen damit leben, dass der Islam derzeit in hohem Masse missioniert. Bitte, seid fair wenn ihr könnt, und erlaubt friedliche Gegenmission.
.
Angelika Leus @Igo Kirchlechner - Schon alleine die Anmaßung, dass der Islam sagt, "ALLE Menschen werden als Muslime geboren." Dadurch werden Ungläubige automatisch zu Abtrünnigen, und das rechtfertigt erst recht deren Tötung.
Igo Kirchlechner @Angelika Leus - Kennst Du zufällig die Koranstelle dafür? Kann ja eigentlich nicht sein, denn zu Zeiten Mohammeds 570-632 gabs ja schon die "Leute der Schrift", das waren Christen und Juden. Mohammed konnte weder lesen noch schreiben, und zu seinen Lebzeiten gab’s noch keinen einheitlich geschriebenen Koran. Wer das dann so schön gemacht hat, ist eines der ungeklärten Wunder des Korans. Zumal Mohammed seine Offenbarungen scheibchenweise erhielt (oder selbst erfand?) über ca. 23 Jahre hinweg. Er diktierte den Text dann jemandem, aber fast alle Araber waren Analphabeten. Und so wurde der Koran stets auch nur rezitiert, wie es heute ja auch noch üblich ist. Mohammed konnte seine Verse wohl auswendig. Die Menschen damals waren noch nicht als Moslems geboren, und Juden, Christen, Hindus und Buddhisten wurden bekämpft, wenn sie an ihrem Glauben festhielten. Christen auch, weil sie mehrere Götter anbeteten, Vater, Sohn und Heiliger Geist, Dreieinigkeit also. Maria war eine ganz normale Frau, und Jesus auf keinen Fall Gottes Sohn. "Allah zeugt nicht und ward nicht gezeugt" sagt der Koran. Große Teile der Schrftt (Thora, Altes und Neues Testament) flossen ein in den Koran. Deren Inhalt musste Allah (oder wer sonst) wohl dem Mohammded erzählt haben, denn der konnte ja auch Bibel und Koran nicht lesen. Jesus war Prophet und fährt genau so ins Paradies ein wie alle guten Muslims, die IS-Märtyrer und auch Mohammed. Das Paradies selbst ist ja noch gar nicht eröffnet, das passiert erst nach dem Gericht am Jüngsten Tag. Der Andrang muss dann schrecklich sein, wohl einige zig Milliarden Tote, die dann alle wieder auferstehen. Muslime, die ihr das hier lest, liege ich da richtig oder falsch?
Xezal Sengal Kobane @Igo Kirchlechner - Sehr gut geschrieben. Mehr kann man dazu nicht sagen.
n-tv, 21.7.15 US-Verteidigungsminister Carter vollführt derzeit einen diplomatischen Drahtseilakt: Er reist durch den Nahen Osten und wirbt für das Atomabkommen mit dem Iran. Der Iran hatte sich vor einer Woche mit den fünf UN-Vetomächten und Deutschland auf ein langfristiges Atomabkommen geeinigt, in dem sich Teheran zu tiefgreifenden Einschnitten bei der Urananreicherung verpflichtet und umfassende internationale Kontrollen akzeptiert.
Igo Kirchlechner - Netanyahu sagte schon am 3.3. in seiner Rede vor dem US-Kongress, dass kein Vertrag besser sei als ein schlechter. Und es ist auch ein Unterschied, ob sich die Bombe in Händen einer Gesellschaft befindet, dessen Regime sowohl religiöse Weltbeherrschung anstrebt wie auch die Erlösung nur im Jenseits sieht, oder in Händen einer Gesellschaft, die dem Diesseits zugetan ist und frei von religiösen Zwängen denken kann. Ob man ihn und sein Israel nun mag oder nicht, Netanyahu warnt zu recht. Und dass dieser Vertrag Kontrollmängel hat und das Resultat vieler Kompromisse ist, sagen die Verhandlungsführenden selbst. Glücklich scheint nur der Iran zu sein, denn der kann seine eigenen, dem Westen verborgenen Pläne, demnächst wieder mit Vollgas weiter verfolgen. Der Islam ist auf Weltherrschaft aus, und das hat sich nicht geändert und wurde auch nie bemängelt. Wir alle marschieren sehenden Auges in den Untergang. Und das nicht nur bei der Iran-Atomfrage, sondern auch in manch anderer Hinsicht. Hollywood hat uns filmisch auf Weltuntergangs-Szenarien vorbereitet, und irgendwann will es die Menschheit wohl auch real wissen. Da unterscheiden wir uns kaum noch von den Lemmingen.
Junge Freiheit, 23.7.15 Der Vorsitzende des Zentralrates der Juden in Deutschland, Josef Schuster, hat die flächendeckende Einführung von Islamunterricht an deutschen Schulen gefordert. So könne judenfeindlichen Tönen unter moslemischen Jugendlichen vorgebeugt werden, hofft Schuster.
Igo Kirchlechner - Das, was Herr Schuster fordert, kommt der Idee gleich, Cannabis an Schulen zu verteilen, um dem Einstieg in härtere Drogen vorzubeugen. Islamunterricht an Deutschen Schulen ist absurd, wenn er dazu führt, dass sich Kinder für den islam begeistern anstatt vor ihm gefeit zu sein. Denn wie immer man den Islam auch beleuchtet: Entscheidend ist nicht seine ihm zugedichtete friedliche Absicht. Allein entscheidend ist das diskriminierend-aggressive Resultat dieser Religion, und das bedroht nicht nur Juden. All das haben wir ja nun ständig vor Augen, sowohl bei uns im Inland mit den vielen Streitigkeiten, wie auch im Nahen Osten und Afrika mit all den (fälschlich?) religiös begründeten Terroraktionen. Und wenn schon Unterricht, dann bitte nur von Leuten, die wissen, wie gefährlich der Islam sein kann. Am besten also nur von Tellerminen-Entschärfern oder Ex-Muslimen, die kuriert und islam-immun sind. Zitat Georg Danzer: "Verderbt’s uns unsre Kinder nicht!"
Wolfgang K. @Igo Kirchlechner - Ich kann nicht erkennen, dass der Islam eine diskriminierend-aggressive Religion ist. Im Gegenteil: Auch dieser Religion liegt ein Menschenbild zugrunde, das von gegenseitiger Anerkennung, gegenseitiger Achtung und gegenseitigem Respekt gekennzeichnet ist. Dagegen ist nicht hinnehmbar, dass unter dem Mantel dieser Religion Kriege und terroristische Akte geführt werden. Unter dem Mantel christlicher Nächstenliebe wurden aber auch Kreuzzeuge und Kriege geführt. Auch jetzt noch segnen christliche Pfaffen Waffen und Soldaten. Trotzdem sagen wir nicht, dass katholische oder evangelische Christen eine diskriminierend-aggressive Religion vertreten.
Igo Kirchlechner @Wolfgang K. - Hallo, Wofgang, die Tatsache, dass Du "nicht erkennen kannst", lässt folgende Schlussfolgerungen zu:
1. Du kannst nicht lesen.
2. Du kannst nicht richtig lesen.
3. Du bist Masochist.
4. Du bist Suizidal-Pazifist ("Gutmensch").
5. Du hast den Koran nie selbst kritisch gelesen.
6. Du bist schon Muslim, weisst das aber noch nicht. Der Koran hat Dir bereits das Denken vernebelt.
7. Du weißt es sehr wohl, opponierst aber gerne, damit Du Gesprächsstoff behältst, um Deine Langeweile zu überbrücken.
8. Du bist bereits dement und vergisst alles, was Du gestern gelernt hast.
9. Du bist einer von denen, die auf einen erloschenen Vulkan zeigen (Kirche), wobei doch gleich nebenan ein anderer ausgebrochen ist, der durch drohende Explosion die Menschheit in eine Eiszeit zrückkatapultieren kann.
10. Igo hat Alzheimer und weiß nicht mehr, was er hier sagt oder tut.
Gabor Zornett @Wolfgang K. - Wolfgang, Du bist völlig daneben. Entweder hast Du Alzheimer oder Du bist paranoid.
Wolfgang K. @Igo Kirchlechner - Ich bin begeistert von so viel Lob und so vielen Ehrentiteln. Goethes West-Östlichen Diwan gäbe es wohl nicht ohne seine Beschäftigung mit dem Koran. Auch Voltaire, der an allem zweifelte, hatte eine positive Haltung zum Koran und zum Islam. Ihr habt beide recht: Ich bin weder Goethe noch Voltaire. Aber die Frage sei gestattet: Kennt Ihr einen von beiden oder sogar beide?
Igo Kirchlechner @Wolfgang K. - Lieber Wolfgang, Du magst ja irgendwie recht haben. Nur: wo möchtest Du damit hin? Wenn Du hier weiter akademisch Haare spaltest, laufen wir ins Abseits oder im Kreis herum. OK, ich stimme Dir hier zu, wenn es das ist, was Du meinst: Der Islam ist friedlich, gehört nach Deutschland und steht für Toleranz. Noch mal meine Bitte: LIES! - mit Versand, so Du einen hast.
Wolfgang K. @Igo Kirchlechner - "Irgendwie hast Du recht. Lies mit Verstand, so Du einen hast"? - Ich glaube nicht, dass ich mich beleidigen lassen muss.
Igo Kirchlechner @Wolfgang K. - Hallo, Wolfgang, wenn Du ein "Sensibelchen" bist, dann solltest Du das Kommentieren vermeiden. Ich nehme aber gern "...sofern Du Verstand hast" zurück und behaupte das Gegenteil. Aber wenn jemand sagt: "Ich kann nicht erkennen, dass der Islam diskriminierend ist", nachdem er ein wenig im Koran herumgeblättert hat, dann halte ich ihn zumindest für "begriffsstutzig". Nimm das nicht persönlich, denn das würde ich jedem sagen, sogar meinem besten Freund. Und von ihm würde ich Gleiches erwarten, wenn ich Stuss rede. Du kannst ja mal hier und ein wenig rückwärts schaun, dann siehst Du, was ich so alles zu schlucken habe. Und ehrlich, die schlimmsten Antworten sind mitunter die aufschlussreichsten und lesen sich auch gut. Was ich möchte, ist, das "andere Gesicht" des Islams (seine Fratze) aufzeigen. Für die "Schönheit des Islams" stehen Suizidal-Pazifisten wie Todenhöfer und inzwischen fünf Millionen Muslime bei uns. Und was das anrichtet, sehen wir ja nun.


Translate URLbackweiterThe Holy Qur’an
Falls jemand kommentieren möchte: E-Mail: shopartcontact-at-gmail.com
.