Igo Kirchlechner
Home Koran-Finder
previous page B R U C H S T Ü C K E (5) next page

Diskussionen darüber, ob man "Rassist" sei, wenn man sich gegen eine Islamisierung Deutschlands wendet, enden stets in ergebnisloser Streiterei. Die Ursache hierfür ist unsere Unfähigkeit, "Kategorien" wie Religion, Rasse und Ethnie zu unterscheiden und voneinander zu trennen.
Ich bin vor mehr als 50 Jahren ausgetreten aus der Kath. Kirche, als ich davon erfuhr, wie passiv sich der damalige Papst Pius gegenüber den Nazigräueln verhielt. Wo bleibt die Scham der hiesigen Moslems, die sehen, zu welchen bestialischen Taten der Islam und sein Dogma, der Koran, ihre Glaubensbrüder und deren spirituelle Führer verleitet? Warum lassen sie den Koran so schrecklich, wie er ist? Warum verlassen sie nicht eine Religion, die weltweit Menschen in Verzweiflung bringt? Wäre ich heute Muslim, ich würde mich schämen, das offen zu bekennen, und um Vergebung bitten für das, was im Namen dieser Religion geschieht, die so nicht mehr meine sein kann.
Seit Jahrhunderten schon beschäftigen sich sogen. Islamgelehrte und Menschen mit Deutungshoheit damit, das geistig Erbrochene eines - wie manche meinen - paranoiden Narzissten zu zerfleddern. Man hofft wohl herauszufinden, was er tags zuvor aß und was in ihm derart viel Übel hervorrief. Letzlich bleibt wohl nur die Erkenntnis, dass seine faschistoide Ideologie in Anlehnung an Atatürks Worte ein "verwesender Leichnam" ist und tief begraben unter die Erde gehört. Käme es aber dazu, dann wären Tausende heutiger Gelehrten und Imame brotlos. Denn wegen des Islams würden nicht mal mehr die vom Propheten so gehassten Hunde bellen, und es gäbe auch nichts mehr zu "wissenschaftlern". Hier ein Clip von 2011. Inzwischen sind die dort genannten Zahlen und Zustände für Nichtmuslime um vieles bedrohlicher: https://www.youtube.com/watch?v=8Fe9rNEqSl0
Es ist schon der Wahnsinn, dass ca. 75 Millionen Deutsche nichts anderes zu tun, bezahlen und bedenken haben, als die Integration von 1,5 Millionen Zugereisten. Und das, obwohl kaum jemand gefragt wurde, ob er die überhaupt hier haben oder helfen will, ihre teilweise abstrusen Gepflogenheiten und Erwartungen zu erfüllen. Auch sind Homos und Lesben immer wichtiger und beschäftigen uns gedanklich, obwohl die wohl nur eine halbe Million ausmachen. Und die kümmern sich primär nur um sich selbst, ihre Sexpartner oder um ihre politische Karriere. Um mich kümmert und über mich redet keiner, obwohl ich wohl ein ganz repräsentativer Durchschnittstrottel bin wie ca. 30 Millionen mit mir. Ich glaub, ich werde schwul oder lass mich transgendern, dann bin ich wieder im Trend und werde mitgeredet. Oder ich lauf über die Klippe, weil ich kein Land mehr habe, kein Arabisch mehr lernen will und auch den Propheten nicht lieben möchte. Auch egal. "Massenidiotie" eben, wie der Mainstream-Opinion-Leader Jakob Augstein kürzlich meinte.
Sebastian Smash - Hallo, ich bin sicher, Sie kennen fast alles, was an Pros oder Contras zur Immigrationswelle gesagt wurde. Ich auch. Es ist aber müßig, stets auf das zu verweisen, was die Gutmensch-Fanatiker und Regierungs-Opportunisten in medialen Gebetsmühlen hofberichterstattermäßig von sich geben. Damit werden wir alle tagtäglich berieselt, und es bedarf keiner Verstärkung. Und was "Barbaren" betrifft, von denen Sie meinen, dass es die wohl auch schon immer bei uns gab, so spielen die, die jetzt kommen, in einer ganz anderen Liga. Bitte hören Sie sich den Clip an, der aus einer Ecke kommt, die weder links noch rechts liegt, sondern direkt bei Allah. Es ist nicht der Flüchtlings-Tsunami, der in Wellen immer neu hereinschwappt und Angst machen kann. Es ist vielmehr der ideologisch-religiöse(?) Scharia-Gau, den das triggern wird. Als Ex-Marketing Trainer würde ich den Muselmann hier liebend gern in meine damalige Salescrew eingereiht haben, denn er ist ein exzellenter Brainwasher, wie viele andere von der Muslim-Fakultät auch. Dagegen sind die meisten von uns - Sie? ich? - einfach nur apathische Dumpfbacken: https://www.youtube.com/watch?v=KWwtGYBFnUw
Wir alle wissen doch inzwischen, dass sich eine Phalanx gebildet hat aus - wie man sie früher abfällig nannte - "Erfüllúngspolitikern". Da diese zumindet noch die absolute Dominanz haben, instrumentalisieren sie die Medien, auf die sie Einfuß nehmen können, in unverfrorener Weise. Es gab jemanden, der das einst auch tat. Aber gegen das, was den Mächtigen heute zur Verfügung steht, waren sein "Volksempfänger" und "Der Stürmer" armselige Papiertröten.
Man sollte wissen, dass einige Grüne aus der Ecke stammen, die man früher als "Prolo" bezeichnete. Und dementsprechend sind auch ihre Sprache, Mentalität und Handlungen. Und da sie oft auch aus einem bildungsmäßigen Niemandsland oder zumindest einer Grauzone herrühren, gestalten sich einige von ihnen Teile ihrer "Vita" ganz nach belieben. So Frau Roth, Herr Beck, Frau Göring-Eckhardt und andere.
So lange die Sirene Merkel nicht aufhört, ihre "Willkommens-Melodie" zu säuseln, so lange werden Flüchtlinge in den Tod paddeln. Odysseus wußte das. Bitte, UN, 50 Millionen Oropax-Plugs nach Afrika und Arabien schicken, damit die sich dort die Ohren zustopfen können. Und Frau Merkel bitte für immer an den Felsen ketten mit schalldichtem Sack übern Kopf.
Es ist doch schon lange bekannt, dass sich die Ratten, Kakerlaken und Wanzen zusemmengerauft haben, um den Kammerjäger zu bekämpfen. Neben Parteien und Islamverbänden gehören auch die Hofberichterstatter dazu. Im Jahre 2007 gab es eine mutige Dame, die leider vergeblich eine Klage anstrengte zum VERBOT DER PUBLIZIERUNG DES KORANS. Sie begründete dies vor allem damit, dass die "Hetzschrift" des Propheten angefüllt ist mit der Bedrohung von Menschen, die nicht zum Islam konvertieren wollen - Koran 9:29 / 9:123. Ferner verunglimpft der Prophet Mohammed sämtliche anderen Religionen auf’s Schärfste und ruft zu deren Auslöschung auf - Koran 9:33. Auch beleidigt er Menschen, die anderen Glaubens oder Atheisten sind, und bezeichnet sie als "schlechteste Geschöpfe" (i.e. "Tiere, Hunde") - Koran 98:6. Ihnen droht die "ewige Verdammnis" und das "Brennen im Feuer" jetzt auf Erden oder am Tag des Jüngsten Gerichtes - Koran 9:73 / 35:36 u.v.a.m. Nun wird es Zeit, dass diese Klage wiederholt wird und die Islam-Schläfer aus den Gerichten, Medien und Parteien entfernt werden. Wer prüfen möchte, welche Hassaufrufe im Koran zu finden sind, kann das hier tun : www.shopart.com/koran Und wer meint, dies sei ein Buch des Friedens und vereinbar mit dem Grundgesetz, der sollte sich in psychiatrische Behandlung begeben oder Mitglied der Grünen werden.
Kleine Nachhilfe für alle, die vom Islam nichts wissen oder nichts wissen wollen: Der Islam teilt die Welt auf in zwei Hälften: "Darul Harb" (Land des Krieges) und "Darul Islam" (Land des Islam). "Darul Harb" ist im islamischen Verständnis das "Land der Ungläubigen", also noch Deutschland. Von Moslems wird verlangt, die Länder der Ungläubigen zu infiltrieren, für den Islam zu werben ("Dawa"), Süßholz zu raspeln wie das der Mazyek laufend tut, und Kinder zu zeugen. Wenn sich das Mehrheitsverhältnis auch dank der vielen Muslim-Flüchties zu ihren Gunsten gewandelt hat, können die Muslims ihre Schwerter auspacken. Dann sollen sie die verbliebenen "Ungläubigen" bekämpfen und töten oder ihnen den Islam auferlegen. So wird dann Deutschland zum "Darul Islam" und der Scharia überführt. Und das dauert nicht mehr lange, wenn immer mehr Vollidioten bei uns die Hetzerei vom Mazyek und anderen glauben, die die AfD in die Nazi-Ecke schieben wollen. Merke: "Das Erstarken des Islams in Deutschland geht einher mit einem Schwächeln der christlichen Kirchen, einer Kopf-in-den-Sand-Politik der BRD und der gefährlichen Gleichgültigkeit eines satten Bürgertums. Muslime betrachten dies alles als dekadent, und daher sehen sie allein im Islam die Rettung der westlichen Zivilisation."
Von Aiman Mazyek kritisiert zu werden, ist der beste Beweis dafür, dass man auf dem richtigen Weg ist. Fragt man 10 rechtschaffene Mulims, was das Schlimmste am 3. Reich war, dann sagen vermutlich 8, dass Hilter seinen Holocaustjob nicht zuende gebracht hat. Und "AfD eine ganze Religionsgemeinschaft diskreditieren"? - Der Islam bedroht alle Religionen und Andersgläubigen, sogar mit dem Tod. Herr Mazyek ist offensichtlich in höchstem Maße Koran-resistent oder hat einen anderen Koran als ich.Tatsächlich ist es ein Islamist wie Mazyek, der zumindest unter Beobachtung gestellt werden sollte. Jemand, der das hier sagt: "Wenn sich Muslime ausgegrenzt fühlen, sind sie für die radikalen Thesen der Islamisten empfänglich und können zu Gewalttaten neigen" (Aiman Mazyek bei Hart aber Fair) - den könnte man zumindest als "Schläfer" bezeichnen. Er liebt Deutschland sehr, und noch mehr, wenn er uns mit seinem Zutun die Scharia eingebrockt hat und Zakat oder Jizia kassieren kann.
Der Muezzin-Ruf erklingt immer öter in Deutschland, und auch zu immer mehr Zeiten. Normal in islamischen Ländern ist erstmalig bei Morgengrauen, dann 3 mal zwischendurch, und letztens bei Sonnenuntergang. Die Muslims sprechen stets nur über den "kleinen Finger" den man ihnen reichen sollte, hacken aber später doch die ganze Hand ab. Es ist wie überall. Gelten sollte: "Wehret den Anfängen". Die Muslime nutzen zur Durchsetzung die Strategie, dass sich der Islam als "Religion" tarnt, in Wirklichkeit aber eine faschistoide Doktrin ist zur Erlangung der religiösen Dominanz überall auf der Welt ist bis hin zur Einführung der globalen Scharia. Was es in Wirklichkeit mit dem Muezzin-Ruf auf sich hat und wie viel religiöse Aggressivität dahinter steckt, kann man nachlesen bei www.shopart.com/thorn/kommentare2.html#3
Liebe Muslime, regt euch nicht auf über das Moscheeverbot der AfD. Euer Vertrag von Umar, der auch heute noch in der Scharia vieler islamischer Länder verankert ist, drangsaliert Christen und Andersgläubige in ganz anderer Weise, sofern es die da überhaupt noch gibt. Dagegen ist nun das, was AfD plant, vergleichsweise milde. "Wie Du mir, so ich Dir?" Aber Fairness ist nicht das, wofür der Islam steht, und auch nicht Toleranz oder Rücksicht auf die Kultur der Gastgeber.
Justizminister Heiko Maas spricht bei Facebook von "einem schwarzen Tag für Europa". - Wann endlich sind Ereignisse wie dieses in Brüssel ein "SCHWARZER TAG FÜR DEN ISLAM"? - Wir brauchen diese Gewalt-Ideologie hier genau so wenig in der Öffentlichkeit wie ihre Bomben, Hetzbücher, Vermummungen, Minarette, Moscheen, Koran- und Islamunterricht, Muezzins, Imame, Muslimverbände, Halalessen, Schächtung, Beschneidung, Genitalverstümmelung, Kinderbräute, arrangierte Heiraten, Vielweiberei, Frauenunterdrückung, Vergewaltigungen, Parallelwelten und muslimische Überheblichkeit. - SCHLUSS DAMIT !
Unsere Opportun-Politiker-Riege sowohl in Berlin wie auch in Brüssel ist durchsetzt von einigen schlauen Menschen, die man als Saboteure, Pack, Gesox, Gesindel, Junkies, Egozentriker, mediengeil, Gierlappen, korrupt, Lügner, Strauchdiebe, Perverse, Faulpelze, Parasiten oder Prolos bezeichnen könnte. Dabei haben sie alle nur einen Auftrag, nämlich zum Wohle des Deutschen Volkes zu handeln. Und wenn sich dann demokratisch herausstellt, dass eine neue Partei hohe Wähleranteile bekommt, ist es eine Sauerei von all den anderen, sie mit dieser Bürde allein stehen zu lassen und den Schiffbruch Deutschlands bewußt in Kauf zu nehmen. Das Mobbing unter Politikern und Parteien muß nach erfolgten Wahlen aufhören, dafür werden sie nicht bezahlt bzw. finanziert. Wann endlich tun sie wieder ihre Pflicht und ziehen an einem Strang, auch parteiübergreifend bis hin zur AfD. Ansonsten kann es sein, dass sie alle entweder zur Hölle gejagt werden oder der Islam läßt in Deutschland alle Lichter ausgehen und die Bürgersteige hoch klappen.
Nun will er also gegen "rechte Meinungen" vorgehen, und noch ist Justizminister Heiko Maas nicht so weit. Aber demnächst wird er wohl auch "rechte Gedanken" unter Strafe stellen. Dafür hat sein Ministerium bereits einen Chip in Planung, der jedem ins Hirn gepflanzt werden soll. Und für Polit-Junkies hat der dann zwei Sonderfunktionen. - Glücksgefühle: Druck auf Brustwarze links - Erektion: Druck auf Brustwarze rechts - und alles ohne Crystal-Meth, Cocain oder Viagra.
Es ist mit Religion wohl so wie beim Genderismus: Es gibt Männer, Frauen, Homos, Lesben, Bisexuelle und dann auch manche, die sich von einem zum anderen chirurgisch umbauen lassen. Und bei allen ist es gleich: manche sind glücklich, manche unglücklich. Und in diesem Geistesstadium ist einem dann oft ziemlich wurst, welches Gender man nun ist. Ähnlich ist das bei religiösen Menschen. Und dann gibts auch noch solche, die keine Religion haben wollen. Wo tut man die denn nun hin? Ich denke daher, dass es einfacher wäre, wenn wir uns alle nur als Menschen betrachten und nicht bewerten, welche Untergattung nun besser oder schlechter ist. Hauptsache, wir werden irgendwie glücklich und helfen uns gegenseitig dabei - alle miteinander - aber das ist wohl das Schwerste.
Bundestag, EU-Parlament und Landtage sind zum großen Teil besetzt von redegewandten Irren. Und bei denen ist es gleichgültig, ob sie nun Alkoholiker sind oder Crystal-Junkies. Denn ihr Reden, Problematisieren und Handeln ist ohnehin stets gleich diffus, egal, ob nüchtern, besoffen oder bekifft. Und das parteiübergreifend. Und wer sich nun fragt, warum Deutschland in so einem Schlammassel sitzt wie jetzt, der hat nun die Erklärung hierfür. Aber auch die Medien finden den Wahnsinn, der schon lange abgeht, ganz in Ordnung. Da die Leser ihres Polit-Seichs jedoch schwinden, besteht ihre Hoffnung darin, nun auch die ganze Bevölkerung auf den Geisteslevel des Durchschnittspolitikers zu bringen. - Meinungslabil, Empathiedurchweicht und im Suizid-Delirium. Einer, der diese Klaviatur beherrscht, ist er er hier.
Leute wie Volker Beck sind in der Politik wie ein trojanisches Pferd. Man kann nur froh sein, wenn sie in Flammen aufgehen wie Beck jetzt, bevor sie ihre abstrusen Ideen fest in die Gesellschaft einbringen. Özdemir tendiert ja immer noch dafür, Cannabis zu legalisieren. Und Beck stimmt ihm da zu, hätte aber dann wohl später auch Cokain oder Crystal Meth hoffähig gemacht. Letzteres kann Menschen gegenseitig unverträglich machen und Gesellschaften zerstören. Ähnlich war es ja auch mit seinen Kindersex-Ideen. Ich halte diese Leute gesellschaftlich fast für ebenso gefährlich wie einst einen AH. Und dann gibt’s ja auch noch immer die, die wie Beck glauben, dass man den Islam integrieren und grundgesetzvereinbar machen könne. Gefährlich, gefährlich! Man stelle sich einmal vor, Beck wäre ein A380-Pilot. - Mit 0,6 g Crystal in seiner Tasche und dem Nachweis, dass er schon einige zig Gramm vorher auch während seiner Fliegerei "genossen" hat. Er ginge SOFORT für lange Zeit in den Knast. Ein Politiker steht einem Piloten hinsichtlich der Notwendigkeit, klar denken und urteilen zu können, in nichts nach. Und der Schaden, den ein solcher Polit-Junkie anrichten kann, wäre vielleicht sogar ungleich größer. Bitte, solchen Leuten gibt man keine neue Chance, es sei denn, sie würden beruflich umsatteln auf Tischler, Schreiner, Klempner, Tapezierer, Maurer, Gärtner, Tier- oder Altenpfleger, Koch, Kellner, Fensterputzer oder sonst irgend etwas Anständiges.
Mikael Efe, Sie sagen, der Islam wird niemals aussterben und meine negative Meinung über ihn sei rassistisch. Herr Efe, vermutlich ist ein Muslim überfordert, wenn man ihn bittet, Religion und Rasse getrennt zu halten. Das Eine hat nämlich mit dem Anderen wirklich nichts zu tun, auch wenn’s für den Hass bequemer ist, alles in einen Topf zu werfen. Ich bin Agnostiker, sehe aus wie ein Türke und denke eher wie ein Buddhist. Zu welcher Rasse gehöre ich jetzt? Letztlich sollte wohl das gelten, was Allah sagte: "Dir Dein Glauben, Mir meiner." Nun hat er aber auch gesagt, dass jeder Muslim für seinen Glauben missionieren soll, d.h. "Dawa" betreiben. Im Umkehrschluß beanspruche ich dieses Recht auch für mich. Und das ist noch in Deutschland möglich, auch wenn es wohl inzwischen hier Menschen gibt, die auf Mohammeds Geheiss nach meinem Leben trachten müssen. Koran schon mal gelesen? Friedfertige Literatur für einen Jugendlichen oder vielleicht sogar für Ihr Kind? Immer noch alles "Richtschnur für den Rechtschaffenen"? Und hier noch etwas zur religiösen Toleranz Ihres Islams. Klick: www.shopart.com/baghajati.jpg
Volker Beck möge zur Hölle fahren! Für’s Paradies hat er - trotz seiner Islamophilie - wegen seiner Homosexualität ohnehin keine Chance. Und wenn er Glück hat, kommen auch in der Hölle 72 Kinder auf ihn zu, quasi als Straferleichterung. "Crystal Meth" ist keine normale Droge, mit der man sich nur zudröhnt. Sie verändert die Psyche und kann auf diese Weise Zombies schaffen. Ähnlich soll es übrigens auch bei einer Glaubensrichtung sein, die ich hier besser nicht erwähne. Wäre er doch lieber konvertiert!
Nachdem nun der Chef der Meinungsumfrage-Agentur Forsa, Herr Güllner, ganz offen seine Gülle über die AfD versprüht, ist auch bei allen anderen Wahlprognosen größte Vorsicht geboten. Die 9% für AfD und die 30% für die islamophilen (daher!!) Grünen sollen vermutlich verbrämen, dass Wahlmanipulation vorgenommen wird. Und dann überrascht ein niedriges Abschneiden der AfD bei den Landtagswahlen im März niemanden mehr und ist völlig unverdächtig.
Ein cleverer Abrissunternehmer hat herausgefunden, dass Altbauten binnen 6-8 Monaten von allein zusammenfallen, wenn man Flüchtlinge einquartiert. Vorzugsweise aus Afrika oder Pakisten. Und das ganz ohne Abrissbirne oder externem Personalaufwand. Nun hat er ein Wettbüro eingerichtet, in dem man Wetten abschließen kann, wie lange es dauert, bis auch gerade renovierte und neu zugeteilte Unterkünfte zerlegt sind.
Nihat Ak, lass das mal mit dem "Deutschland Aufbauen" - mit dieser Absicht kam kein Türke her. Mein bester Freund war damals Naim. Er kam 1959 mit seiner ganzen Familie & Personal. Naim wurde neben mich gesetzt in meiner Klasse, da mein Nachbar sitzen geblieben war. Er war bis zum Abi mein bester Freund und ich lernte sehr viel von ihm. Das auch, weil seine Familie für mein Gefühl sehr reich war (Erdnuss- und Pistazien-Import) und er ohne Geldprobleme alles tun konnte, was er wollte, und mich auch dazu einlud. Ich lernte Tennis von ihm, spielte Golf, und er segelte mit mir auf meinem Boot auf der Alster. Nur mit dem Klarinettenspiel haperte es bei mir, denn Naim spielte schon vorher Klavier. Seltsam aber, dass ich in den drei Jahren nicht ein mal über Religion mit ihm sprach und auch kaum merkte, dass seine Familie tief gläubig war. Ich bin Naim heute noch für so vieles dankbar, besonders, dass ich lernte, wie moralisch und kulturell hochstehend eine türkische Familie und besonders sein Vater war. Naim war der erste Türke, der in meinem Umfeld auftauchte. Und in unserem Gymnasium war er damals fast wie ein bewunderter Exot, mit dem man auch "Pferde stehlen" konnte. Naim liebte Istanbul und den Fenerbace-Club über alles, Deutschland aber nicht minder. Und unser "Wirtschaftswunder" lief bereits, zu dem wesentlich auch Italiener und Spanier mit beigetragen haben. Aber die assimilierten sich in den Communities bzw. Kirchengemeinden und bereicherten uns wirklich - z.B. mit Pizza, Knoblauch und Paella. Sie hatten die Hypothek des Islams nicht mitzuschleppen, wie viele arme und religiös geprägte Türken, die später kamen. Warum seit einigen Jahren nun der Hass, den viele von euch hier Gebürtigen (berechtigt?) in sich tragen und euch dazu bringen, nirgends wo mehr wirklich glücklich zu sein? Ihr gehört tatsächlich alle zu Deutschland, seid ja Deutsche, und ich umarme euch wie einst den Naim, wenn wir ein Tennis-Doppelmatch gewannen. Schade nur, dass vielen von euch solche Emfindungen inzwischen verwehrt sind. - Islam gehört nicht hierher! Warum? Siehe Koran, Sure 3, Vers 118 - und viele andere Koranverse mehr...
Viele Muslime wissen scheinbar nicht, dass es ihnen gestattet ist, unter bestimmten Umständen auch Schweinefleisch zu essen. Unser vorauseilender Gehorsam gegenüber dem auf unsere Kosten immer dreister werdenden Islam sollte fair bleiben. Fair gegenüber unseren jüdischen Mitbürgern und deren Kindern, deretwegen wir bisher noch nie besondere Anstrengungen hinsichtlich (kosherer) Kita-, Schul- und Kantinenspeisung gemacht haben, und die auch so freundlich waren, diese bisher nie einzufordern. Siehe Koran, Sure 2, Vers 173
Wenn man von der Integration der Zuwanderer spricht, dann ist das Hauptproblem dabei der "Islam" in deren Köpfen. Man vermeidet aber dieses Wort wie die Pest. Es ist so, als würde man über die Verbesserung der Kernkraftwerke sprechen, ohne die menschheits-bedrohenden Folgen der abgebrannten Brennstäbe zu erwähnen, für die es keine nachhaltige Entsorgung gibt. Und bei ca. 80% der Flüchtlinge ist es Fakt, dass sie von einer Religion beseelt sind, deren (Spät-)Folgen unsere westliche Kultur in eine Katastrophe stürzen können. Und es ist genau dieses, was Länder wie Ungarn oder Polen und nun auch Frankreich oder Großbritannien dazu bringt, am besten gar keine mehr von ihnen reinzulassen.
Die mediale Häme, mit der dieser "Tortenangriff" auf Frau von Storch verniedlicht und beschönigt wird, ist eine Schande für uns alle. Und es ist zu befürchten, dass die Verrohung unserer Medien - die sich im kollektiven Totalen Krieg gegen AfD befinden - genau so perfide wäre, wenn Frau von Storch Schlimmeres passierte. Ein kleiner Vorgeschmack kann dieses hier sein: www.shopart.com/diewahrheit.jpg
Die links-grün-empörten Dummschwätzer haben offensichtlich jegliche Art von Humor verloren. - Das von Erika Steinbach gezeigte Foto fällt unter die Kategorie "Galgenhumor". Und der ist zum Glück denen noch nicht abhanden gekommen, die schweigend und tatenlos dem Treiben zuschaun, das Merkel & Co hier schon lange zum Ruin unseres Landes veranstalten. Den lieben kleinen Akif Pirincci - dem Vorzeige-Türken aller Recht(s)denkenden - hab ich vor einiger Zeit auch für so etwas "mißbraucht". Was glaubt ihr, was Aikif getan hat? Mich anzeigen beim Maasvollen und seiner Drangsalierungsgehilfin Anetta Kahane? - Akif hat’s "geliked"! Der Antityp hat mehr Intelligenz unter seinem Fingernagel, als Focus und die meisten Güllesprüher hier in ihren gesamten Gutmensch-Hirnen. Schaut her, wie sehr ich Akif rassistisch "beleidigt" habe: Klick--> www.shopart.com/akif1.jpg
Will man den Islam bei uns verträglicher machen, sollte man sein Allah-gegebenes, aggressives Dogma gerichtet gegen Andersgläubige zumindest in der westlichen Welt ächten. Denn es will immer noch Richtschnur sein für 1,5 Milliarden "rechtschaffene" Muslime weltweit und wird immer wieder auch zu gewaltbereiter Verwirrung bei frustierten Menschen führen. Ganz zu schweigen von seinem Aufruf zu Demokratie- und Frauendiskriminierung und den barbarischen Strafen, die Koran und Scharia vorschreiben. Der Islam ist in westliche Wertegesellschaften nicht integrierbar, er erzeugt nur Kontra-Gesellschaften. Daher meine Bitte an die UN: Zweiteilt die Welt, trennt sie ab durch eine hohe, spirituelle Mauer und verschiebt die "Un/Gläubigen" in ihre jeweilige Region. Indien hat’s übrigens damals mit der Schaffung von Pakistan so gemacht. Nur dann kann wieder Ruhe, Frieden und Ornung einkehren, wenn auch auf jeder Seite mit umgekehrten Vorzeichen. Vor mir aus bitte gern.
Es ist der ganz normale Islam, der sich wie ein Eisberg verhält: 15 -18% ragen gefährlich aus dem Wasser. Man kann diese wenigen Prozente wegsprengen oder warten, bis sie weggeschmolzen sind. Es werden immer 15 - 18% sein, die von dem gleichen Eisberg-Koloss herausragen und Titanic-Katastophen verursachen können. Abhilfe könnte nur schaffen, den gesamten Berg von innen her so zu zersprengen, dass er in kleine, harmlose Teile zerfällt, die dann auch schneller wegtauen. - Daher sollte man zumindest in westlichen Gesellschaften den KORAN VERBIETEN, denn er wird durch seine mehrdeutigen Formulierungen immer wieder für neue Eiszeiten sorgen, die neue Eisberge erzeugen. Das gilt gleichermaßen auch für die Dogmen anderer aggressiver Religionen, obwohl diese nun nicht mehr direkt zur Tötung Andersgläubiger aufrufen, wie es der Koran faktisch immer noch tut. Liebe Muslime, nehmt euer Islam-Brett vom Kopf und blättert mal kritisch und mit gesundem Menschenverstand im Koran herum.
Wer meint, der Heilige Koran sei ein friedfertiges und alle Menschen beglückendes Buch, nach dem man sich zu richten habe, der ist für mich ein Mensch ohne klares Urteilsvermögen. Denn er ist bereits der hypnotischen Kraft seines Inhaltes verfallen und trägt leider auch mit dazu bei, dass dieses missverständliche Buch weiter schwelen und immer wieder neue Feuer entfachen kann. So, wie der Koran Muslimen rät, Kuffar zu meiden, so sehe ich keine Möglichkeit des ehrlichen Gedankenausches mit denen. Denn "Taqiyya" und "Kitman" raten ihnen, im Zweifel zu lügen oder auf fadenscheinige Ausreden bis hin zu völliger Ignoranz auszuweichen. Leider. LIES DEN KORAN KRITISCH!
Es ehrt jeden moderaten Muslim, dass er den Islam als friedfertig aber falsch verstanden oder durch den IS missbraucht verteidigt. Aber ein Buch, von dem auch Muslims sagen: "Der Qur’an muss mit sehr großer Vorsicht interpretiert werden..." ist wie eine Waffe, die in den fest verschlossenen Waffenschrank gehört. Denn in Händen labiler oder psychopathischer Personen richtet es furchtbaren Schaden an. - Das Resultat sehen wir ja gerade. Da sich das Buch nicht verharmlosen läßt - es sei denn, man hat seinen Verstand verloren - sollte es ganz von dieser Welt verschwinden. Leider ist es dann aber so, dass vom Islam auch nichts mehr übrig bleibt. Aber das wäre aus meiner atheistischen Sicht sowieso das Beste für diese von Islamismus und Gegenreaktionen terrorisierte Welt.
Es ist eine von Muslimen oft wiederholte unverhohlene Drohung zu sagen: "Wenn sich Muslime ausgegrenzt fühlen, sind sie für die radikalen Thesen der Islamisten empfänglich und können zu Gewalttaten neigen" (Aiman Mazyek). Von Christen und Juden wurde dies nie behauptet, obwohl sie vom Islam von Anbeginn ausgegrenzt und so behandelt wurden, wie es im "Vertrag von Umar" festgelegt wurde. Es ist der Koran, von dem Muslime meinen, er sei schöngeistige Prosa, während er in Wirklichkeit angefüllt ist mit Anregungen zur Diskriminierung und zur Gewaltausübung.
Wie nicht anders zu erwarten, läßt nun auch die immer mehr erstarkende islamische Glaubenslobby die Katze aus dem Sack. Zusammen mit ihren medialen Sympathisanten gehen sie zum Großangriff auf staatliche Subventionen und Beiträge der Steuerzahler über und drohen mit Unruhen, wenn dem nicht stattgegeben wird. Sprachrohre für solche Forderungen sind natürlich DIE WELT und DIE ZEIT sowie andere islamophile Maistream-Medien. Eine Religion jedoch, deren Anhänger nicht bereit sind, den für den Betrieb erforderlichen Obulus selbst zu entrichten, taugt nichts. Und als stichhaltiges Argument muss nun auch das Laissez Aller gegenüber unseren superreichen Kirchen und deren "Erbhöfe" herhalten. - Scharia, ich höre dich nun immer lauter bei uns trapsen. Armes Deutschland. Klick: http://www.welt.de/politik/deutschland/article149323322/Auch-Muslime-sollen-Kirchensubventionen-bekommen.html
Man stelle sich vor, ein verbrecherischer Dranguetta-Clan verteilt die Theorien ihres Gründerpaten mit Heilsversprechen öffentlich, um neue Mitglieder für neue Gräueltaten zu generieren. Abgesehen vom Verbot dieses Clans - Was würde man wohl mit dem gedruckten Elaborat machen?? Wann endlich geht es dem sogen. "Heiligen Koran" an’s Leder, denn Teile seines Inhaltes würden jedem Sado-Buch Ehre machen und sollten zumindest nicht in die Hände Jugendlicher gelangen. Und Politiker, Richter, Kultusbeauftragte und Islam-Dummschwätzer, die nicht in der Lage sind, dies zu erkennen, sollte man auf ihren IQ hin prüfen und ggf. psychiatrische Behandlung angedeihen lassen.
Ja, man kann den Koran und die Hadithen vor und zurück und im Kreis herum diskutieren, endlos hinterfragen, Deutungen unter’s Mikroskop legen, Auslegungen ins Makrobiotische spalten und von Hölzchen auf Stöckchen kommen. Und das macht man schon seit 1400 Jahren. Zum Schluß ist es dann wie bei Einsteins hochkomplizierter Relativitätstheorie, deren Essenz ganz simpel die Formel "E = mc²" ist. Es gab einen, von dem manche behaupten, er habe die Quintessenz des Islams auf 2-3 Satze zusammengedampft: Kemal Atatürk.
Es ist eine riesen Sauerei von Poltik, Initiativen und Presse, Leute in die Nazi-Ecke zu stellen, denen vor so etwas wie hier und in anderen Clips gezeigt einfach nur graut. Und die alles dafür tun wollen, dass das aufhört. Die "Nazi- und Rechtenkeule" funktioniert deshalb so gut, weil sie die Traumata des 3. Reiches - Weltkrieg und Holocaust - nutzt oder wiederbelebt. Dabei ist es letztlich der Islam, der absolut in der rechten Ecke steht und zu noch weitaus Schlimmerem aufruft, als es Verbrecher wie Hitler, Himmler, Heydrich oder Goebbels taten. Die beschränkten sich - mal abgesehen von ihrer Kriegstreiberei - mit ihrer Genozidabsicht hauptsächlich auf eine Volksgruppe. Der Islam dagegen ruft auch heute noch zur Vernichtung dieser selbigen, aber auch zur Tötung von rund 5 Milliarden weiteren Menschen auf, die nicht zum Islam (welcher Version?) übertreten wollen. Und Leute, die sich über diese meine Äußerung hier aufregen, sollten bitte einfach nur mal im "Richtschnur-Buch" Koran herumblättern.
Du und viele Deiner Irrglaubens-Kollegen kommen mir vor wie der nächtliche Autofahrer auf der A6 nach Süden, der im Radio die Nachricht hört: "Achtung, Autofahrer auf Autobahn A6 in Richtung Süden: Es kommt kommt Ihnen ein Geisterfahrer entgegen! Bitte langsam ganz rechts auf dem Seitenstreifen fahren." Und der Fahrer denkt bei sich: "Sind die vom Radio doof? Nur ein Geisterfahrer? Mir sind nun schon 7 entgegenkommen." So kommt Ihr mir vor mit Eurer Intelligenz über Euren Koran und der Blödheit all der anderen, die ihn kritisieren. Aber es ist ganz normal, dass der Wahnsinnige alle anderen für verrückt hält, nur sich selbst nicht. Über den Islam kann man endlos diskutieren, hinterfragen und deuten. Verse im Kontext verstehen und die Sunna und Hadithe hinzu nehmen. Und das ganze im Kreis machen, übrigens schon seit 1400 Jahren, rauf und runter, hin und her, vor und zurück. Auf Hocharabisch oder übersetzt. Zig Millionen Jahre von Menschen-Lebenszeit gingen mit dieser dämlichen Bechäftigung einschließlich 5 mal am Tag den Hintern-des-Vordermanns-Anschaun schon drauf, und besser wird am Islam nichts. Dabei gibt es einen, der die Quintessenz des Islams in nur 3 Sätze verpackt hat, Kemal Atatürk. Und selbst, wenn er das nicht gesagt hat, wie manche meinen, es ist absolut richtig und sollte jede weitere Haarspalterei über diese faschistoide Ideologie eines paranoiden Berserkers beenden. Und wenn Dir noch ein Funken Grips übrig geblieben ist, dann werd zumindest Humanist und leb nach der Maxime: "Was ich nicht will, das man mir tu, das füg ich auch keinem anderen zu." - Ganz egal, ob der nun Kuffar, Christ, Jude, Frau, Homo, kleines Mädel oder sonst was ist. Und was anderes lass Dir auch von keinem kranken Buch einreden.
Zu den Vorfällen in Sachsen: Alles dummes Zeug. Es ist so, wie wenn eine Mutter ihren eigenen drei Kindern ein weiteres, adoptiertes hinzugesellt. Widmet sie dem neuen Kind mehr Liebe und überhäuft es mit mehr Geschenken als die drei anderen, entsteht Hass. Hass der drei auf die Mutter, und Hass auch auf das neue Kind. Und eine Frau, die zu dämlich ist, das zu begreifen, hat vermutlich nur Physik im Kopf und versteht von Pädagogik gar nichts. Da hilft es dann auch nicht, wenn sie den drei "bösen" Kindern Prügel androht.
Eine Physikerein, die einen Druckkessel beheizt, ohne sich zu vergewissern, dass dieser ein Überdruck-Ventil hat, sollte ihr Studiengeld zurück verlangen, denn sie hat nichts gelernt. Und wenn dieser platzt, ist es allein ihre Schuld. Und eine Politikerin, die Verpflichtungen eingeht, die sie allein aber nicht erfüllen kann, sollte ihren Job aufgeben, wenn sie sich nicht vorher der Loyalität einiger Verbündeter versichert hat. In Japan zu Sumurai-Zeiten gabs für so einem Fall noch einen besseren Rat: www.shopart.com/samurai.gif
Maas macht Deutschland zum Willkürstaat - Willkür gegen das eigene Volk, Meinungsterror aus dem Hinterhalt, und Absichten, über die er sich wohl selbst nicht im Klaren ist. Jede Art von muslimischer Verschleierung ist provokative Zur-Schau-Stellung von Glauben. - Bei Musliminen ist es eine bewußte Abgrenzung und eine Unterart des Jihads. Möglicherweise auch auf Befehl ihres Mannes. Niemand braucht es hier, dass 6% der Bevölkerung dem 94%igen Rest demonstrieren, sie bevorzugen die Scharia, seien heiliger, besser, reiner, sittlicher, stärker, höherstehender oder was immer. Offensichtlich haben sie vergessen, woher oder warum sie oder ihre Eltern einst herkamen. Es würgt einen.
Das, was sich zu Silvester am Kölner Hauptbahnhof und anderswo ereignete, hat nichts mit "Bandenkriminalität" zu tun, wie Justizminister Heiko Maas in politisch korrekter Volksverdummungs-Manier meint. Es ist ganz einfach das Resultat einer "Heiligen Doktrin", die westlich gekleidete Frauen zu Freiwild erklärt und viele muslimische Männer aus Arabien, Afrika, Pakistan, Bangladesch und Afghanistan zu dem Macho-Gehabe inspiriert, das sie nun auch hier erfolgreich und vermutlich straflos praktizieren. - "Denn sie wissen nicht, was sie tun." Die Kosten, die uns deren Verhätschelung, Bewachung, "Umerziehung" und der Schutz unserer Gesellschaft nun verursacht, sind extrem hoch und von uns allen zu tragen. Besser und wohl auch preiswerter wäre es, all diese Männer zurück zu schicken in ein kriegsfreies, islamisches Land und dessen Regierung zur Belohnung einer Aufnahme und zur Weiterleitung an die "Flüchtigen" (Früh-)Rente auf Lebenszeit zu zahlen. Pleite geht Deutschland so wie so, aber es könnte dabei dann wenigstens friedlicher zugehen. Hierzu: https://www.facebook.com/FREI.statt.bunt/videos/711121288934347/
Das Hauptproblem sind sicher nicht die vielen "Fremden", die nun zu uns strömen. Das wirkliche Problem ist das, was sie in ihren Köpfen mit transportieren. Und das sind weniger die "Traumata", die Saudi Arabien davon abhält, diese Leute aufzunehmen. Es ist eine religiöse(?) Doktrin, die sie und ihr Denken und Handeln schon von Kindheit an bestimmt. Und diese wird - wenn sie erst einmal von unserer muslimischen Parallelgesellschaft vereinnahmt sind - letztlich das zeitigen, was unsere Politiker immer noch nicht wahrhaben wollen. Und das ist hier recht gut beschrieben: www.shopart.com/thorn/koran/umarvertrag.html#1
Die Vorfälle in der Silvesternacht von Köln ein "allgmeines Männerproblem"? - ich weiss nicht, in welchen Männerkreisen sich Frau Roth normalerweise problemlösend aufhält. Gern ist sie ja auch in der Türkei. Vielleicht hätte sie sich aber auch in die Meute am Kölner Hauptbahnhof mischen sollen.- Sie hätte dann wohl ihre "Freude" gehabt... und die Polizei sicherlich nicht mit einer Anzeige "danach" belästigt.
Das ZDF und andere Medien werden langsam erstickt von der "Open Policy" unserer Regierung gegenüber dem Islam. Wer es heute noch wagt, auf die Quelle vieler aus westlicher Sicht verwirrter Handlungen von Muslimen hinzuweisen, kommt nicht umhin, den Koran zu zitieren. Er ist das Dogma für alle Muslime und "Richtschnur für die Rechtschaffenen". Aber allein die Äußerung eines Verdachts wie dieser kann zur Kollision führen mit §130 StGB, der grad eine Novelle erfuhr. Mehr hierzu siehe www.shopart.com/thorn/gesetzgebung.html
Man kommt offenbar gar nicht mehr auf den Gedanken, die Ursachen für kriminelle Entwicklungen zu analysieren, zu bekämpfen und eine politische Kehrtwende zu machen. Es scheint, als ob man solche Vorfälle - aus welchen Gründen auch immer - einfach in Kauf nimmt, sie bestenfalls als Kollateralschäden verbucht. Demokratie, Sicherheit, Wohlstand, Frieden und Freiheit, scheinen für die Regierung in Berlin keine elementaren Werte und Ziele mehr zu sein. (Werner Reichel)
So, wie George Bush mit seinem Irak-Krieg die Büchse der Pandora zum ersten Mal öffnete, so hat es Frau Merkel nun mit ihrer Willkommens-Kultur das zweite Mal getan. Die Apokalypse, die sich nun offensichtlich anbahnt, trifft leider alle gleichermaßen, die "nun mal hier" oder schon immer da sind, und leider auch die kleine Tunesierin. Darf man eine Frau, die das nicht vorhersehen konnte und auch taub war gegenüber allen Mahnern, grobfahrlässig bis strohdoof nennen? Dummheit ist ja eigentlich noch kein Verbrechen, aber im Kanzleramt und bei Politikern wohl schon.
Frau von Storch war die Einzige im Talk-Gespann, die mutig das sagte, was alle wissen und die Mainstream-Medien bisher verschweigen. Sie, eine einsame Ruferin in der Wüste und einziger Lichtblick in der Runde. Alle anderen - Laschet vorweg - stümperten herum mit Drohszenarien, Absichtserklärungen, Gutmenschgeschwafel und Nebelkerzen. Und endlich empfand zumindest ich nach dem Gesagten nur noch Wut und Leere. Über Islam und Islamisierung - den drohenden Super-Gau am Ende der Einwanderungswelle - kein Wort. Lediglich Frau von Storch erwähnte kurz das Phänomen der Alternativgesellschaft, die unser Deutschtum in nicht allzuferner Zukunft gänzlich ersticken wird. Und CDU, SPD und Grüne helfen in Solidarität schon jetzt kräftig mit beim Totwürgen. Es wird immer klarer: Wir werden regiert von einem Haufen geldgieriger Blinder, und da wäre die Übernahme durch "Einäugige", wie man die AfD auch hier medial bezeichnet, schon ein Fortschritt.
Dieser Talk war ein Abgesang auf alle, die unsere BRD in Grund und Boden fahren: CDU-Erfüllungsgehilfin Sandra Maischberger - Jakob Augstein, Hämeredner der Nation von seines Namens Gnaden. - Ralf Stegner, tollwütendes Polit-Tier, scharfgemacht von seiner SPD, der sich in "Durchhalten bis zum Untergang" verbissen hat. Und zwei weitere Figuren, die auch Wichtiges zu sagen hatten, aber in die Statisterie verbannt wurden. Quintessenz: Die AfD ist inzwischen wirklich alternativlos. Dr. Frauke Petry - zwar meist abgewürgt vom medialen Bandenwesen - bravourös in Haltung und Nervenkostüm und mit "Hand und Fuß" argumentierend.
Der Maas soll seine Studiengebühren zurückverlangen: Sein Jurastudium war bei ihm völlig vergeblich - weshalb er ja auch beschloss, Politiker zu werden. Da gab’s doch schon mal einen, aber bei dem war seine Kunst Mist. Und dann gab’s einen, der brüllte immer so bei den Schauprozessen und machte alle nieder, die denken konnten. Aber um in diesem Sinne Karriere zu machen, dafür ist Herr Maas leider um ca. 55 Jahre zu spät geboren.
Aiman Mazyek sagt in Die WeLT vom 3.3.2011: "Der Islam kommt mit friedlichen Absichten und die Menschen brauchen keine Angst vor ihm zu haben. Unser Prophet sagt: ’Der Beste unter Euch Muslimen ist der, vor dem die Menschen in Sicherheit sind.’" Bemerkung: Mazyek sagt damit, dass der beste Muslim der ist, der entweder im Gefängnis sitzt oder tot ist. Denn nur vor denen ist man wirklich sicher. Und wo Aiman "per se" recht hat, hat er recht. Siehe auch www.shopart.com/islamwahrheit2.jpg
Ich frage mich schon lange, wie die Claudia es geschafft hat, sich in der Politik nach oben zu "werkeln". Mädels haben es da sicher einfacher, denn Homos sind ja immer noch in der politischen Minderheit. Und Erfahrung aus ihrer heißen Rockband-Manager(?)-Phase brachte sie ja wohl genug mit. Naja, nun ist aber der Lack ab, das kann auch ihr extrem hoher Styling-Aufwand nicht verbrämen.

Translate URLbackweiterThe Holy Qur’an
Falls jemand kritisieren oder kommentieren möchte: E-Mail: shopartcontact-at-gmail.com